Bürgermeister

Werner Leibrich

Jahresrückblick

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Ende eines Jahres blickt man zurück und wünscht sich, wenn im vergangenen Jahr die Hoffnungen und die Erwartungen nicht erfüllt wurden, dass das nächste Jahr besser werden muss.

Das Jahr 2020 hat uns allen sehr viel abverlangt. Die Corona-Pandemie hat uns alle in Atem gehalten, angehalten und tut es weiterhin.

Weihnachten steht vor der Tür, in diesem Jahr wird alles, so viel lässt sich jetzt schon sagen, anders sein.

Besuche von Freunden und Bekannten, Feiern mit der gesamten Familie, lang ersehnte Zusammenkünfte wird es in diesem Jahr nur in eingeschränkter Form geben, vielleicht werden wir sogar ganz darauf verzichten müssen.

Die Kommunalwahl ist mit einigen Überraschungen ausgegangen. Es schieden Kollegen aus und dafür kamen neue Gesichter dazu. Wie schon bei vergangenen Kommunalwahlen, haben sich auch diesmal Veränderungen bei der Anzahl der Vertreterinnen und Vertreter aus den Ortsteilen ergeben.

Illenschwang und Obermichelbach haben jeweils zwei Gemeinderäte, Wittelshofen nur noch fünf und Untermichelbach drei Vertreter/innen im Gemeinderat. Grüb und Dühren haben keinen Vertreter mehr.

Ein Ortsprecher konnte nicht gefunden werden.

Den ausgeschiedenen Gemeinderäten möchte ich für ihr Engagement einen herzlichen Dank aussprechen, verbunden mit vielen guten Wünschen für die Zukunft. Die neuen Kolleginnen und Kollegen haben sich gut eingeführt und eingelebt, somit ist ein weiteres, gedeihliches Wirken zum Wohle unserer Gemeinde gewährleistet.

Beim jetzigen Gremium möchte ich mich sehr herzlich für die gute und konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Ihnen unseren Mitbürgern, versprechen wir, dass wir unser Bestes geben werden, damit wir unsere Gemeinde weiter voranbringen.

Verabschiedet haben sich Frau Pfarrerin Regina Schenk und Frau Pfarrerin Roswitha Schilling. Respekt, Dank und Anerkennung gilt auch denjenien, die Aufgaben für die Kirchengemeinde Illenschwang und der Pfarrei “Der gute Hirte“ übernommen haben.

Auf ein ereignisreiches Jahr kann die Gemeinde Wittelshofen zurückblicken. Mit der Dorferneuerung Wittelshofen, Dorfplatz Wittelshofen und Abwasserdruckleitung mit Kläranlagenbau in Illenschaang undBaugebiet Obermichelbach waren dies zukunftsweisende Maßnahmen für unsere Gemeinde. Der vorbeugende Brandschutz ghört zu einer der vielen Pflichtaufgaben der Gemeinde. Das Tragkraftspritzenfahrzeug für die Feuerwehr Illenschwang wurde im November in Rendsberg abgeholt. Die Feuerwehrkameraden haben soweit es die Hygienevorschriften zulassen mit dem Üben am Fahrzeug begonnen, damit das TSF wenn es notwendig ist, auch schnell eingesetzt werden kann.

An dieser Stelle möchte ich allen Sicherheitskräften in den Freiwilligen Feuerwehren und den Rettunsgdiensten, Techische Hilfswerk, den Schwestern im Diakonieverein und der Krankenpflege sowei dem Ärzteehepaar Dr. Förster recht herzlich danken.

Ein Dankeschön gilt für die kulturelle Tätigkeit, der Blasmusik Illenschwang, dem Gesangverein und den Posaunenchören.

Herzlichen Glückwunschund Dankeschön zum 25-jährigen Geburtstag dem Michelbacher Frauenchor.

Ebenso gilt dem Seniorenkreisteam mein herzlicher Dank.

Auch die ehrenamtliche Arbeit unserer Vereine dürfen wir nicht unbeachtet lassen. Allen Vereinsvorständen, Betreuern und Übungsleitern gebührt ein herzliches Dankeschön.

Dank an die Gemeindearbeiter, Angestellten und Gemeindedienern in der Gemeinde. Dank der Verwaltungsgemeinschaft, Dank an die Lehrerinnen und Kindererzieherinnen und allen, die sich für unsere Kleinsetn und Jugendlichen und für das Miteinander in der Gemeinde eingesetzt haben.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, an dieser Stelle will ich Ihnen Mut machen. Mut durchzuhalten und daran zu denken, dass die Corona Epidemie irgendwann vorbei sein wird. Die derzeitige Krisenerfahrung, davon bin ich überzeugt, führt dazu, dass unsere Gesellschaft enger zusammenrückt. Wir lernen gerade in der Coranavirus-Krise, dass unser Individualismus zu erkennen und den Wert der Solidarität wiederzuerentdecken. Das ist angesichts der ernsten Lage ein gutes Zeichen. Menschlichkeit zuerst, das muss unser Motto werden, sein und bleiben.

Ich wünsche Ihnen und Euch von Herzen erhohlsame und besinnliche Weihnachten,

einen guten Jahreswechsel und ein friedliches, erfolgreiches neues Jahr 2021,

vor allem Gottes Segen und bleiben Sie gesund.

Ihr/Euer 1. Bürgermeister

Werner Leibrich