Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Abreißkalender ist dünn geworden. Es ist nur noch kurze Zeit, dann feiern wir Weihnachten und stehen an der Schwelle zu einem neuen Jahr. Dies ist die Zeit der Besinnung, aber auch die Zeit, um rückblickend auf das alte Jahr zu schauen und einen Ausblick auf das neue Jahr zu wagen.
Weihnachten ist für die meisten in dieser Welt das wichtigste und schönste Fest des Jahres. Es gibt uns Gelegenheit, auch einmal über unseren alltäglichen Horizont hinauszublicken auf die Dinge, die wirklich wichtig sind. Gesundheit lässt sich z.B. nicht in Geschenkpapier wickeln und unter den Christbaum legen. Auch Glück kann man nicht kaufen. Dennoch sind Gesundheit, Zufriedenheit und ein Leben in Frieden Geschenke, für die wir selbst nicht dankbar genug sein können.
Das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel möchte ich zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die daran mitgearbeitet haben, unsere Gemeinde Wittelshofen lebens- und vor allem liebenswert zu gestalten. Mein Dank gilt besonders den Bürgerinnen und Bürgern.

Im neuen Jahr werden wir die Kommunalwahl haben. Für die Mitarbeit im Gemeinderat haben sich aus allen Ortsteilen Kandidaten aufstellen lassen. Ihnen gilt mein Dank für die Bereitschaft sich den Bürgerinnen und Bürgern zur Wahl zu stellen. Das Amt eines Gemeinderates ist ein Ehrenamt. Manchmal wurde in der Vergangenheit nicht bedacht, dass die Gemeinderäte die Verantwortung für unsere Gemeinde übernehmen. Manche dachten wohl die Gemeinderäte sind die Prügelknaben an denen man seinen Unmut auslassen kann, jedoch sollte man deren Arbeit achten, denn ohne dieses Ehrenamt und deren Aufgaben würde es eine Gemeinde wie diese nicht geben und bedenken sie auch, dass es nicht einfach ist einen Weg zu finden, der allen Einwohnern gerecht wird. Ich rufe deshalb zu mehr Fairness, Wertschätzung und Zusammenarbeit auf. Das neue Gremium muss sich vielen Herausforderungen stellen und dies geht nur gemeinsam. Ich wünsche mir für die nächsten 6 Jahre die gleiche Harmonie wie in den vergangenen Jahren.

Ich möchte am Ende dieses Jahres allen Dank sagen, die sich in der Gemeinde engagiert haben und die für die Gemeinde tätig waren. Ich danke allen Gemeinderäten, dem zweiten Bürgermeister Günther Harich, dem dritten Bürgermeister Bernd Großmann für Ihren Einsatz zum Wohl unserer Gemeinde. Ich bedanke mich bei den Feuerwehrleuten für ihren selbstlosen und unentgeltlichen Einsatz, bei allen die sich im kirchlichen und kulturellen Bereich oder im Umwelt- und Naturschutz eingesetzt haben. Ein herzliches Dankeschön den Pfarrerinnen und Pfarrern, dem Arztehepaar, den Alten- und Krankenpflegerinnen, den Gemeindebediensteten und Feldgeschworenen und allen Verantwortlichen in den Vereinen. Vielen Dank für ihr großes Engagement, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus, Bauhof, Wertstoffhof, den Gemeindedienern und allen Mitarbeitern der Verwaltungsgemeinschaft.
Ich rufe Sie alle auf, sich auch im nächsten Jahr für die Gemeinde und für die Gemeinschaft zu engagieren und ich hoffe, dass es noch viele gibt, die sich für ein Ehrenamt zur Verfügung stellen, sei es in einem Verein oder in einer kulturellen oder sozialen Einrichtung.
Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern für die kommenden Festtage, Ruhe und Besinnlichkeit, frohe Weihnachtsfeiertage im Kreis der Familien und Freunde, einen geruhsamen Jahresausklang und viel Glück und Erfolg, Gesundheit und Gottes Segen im kommenden Jahr 2020.

Werner Leibrich
1.Bürgermeister